Am Samstag stand für die D2 das dritte Pflichtspiel der Saison an. Zuhause trafen wir auf den RSV Eintracht VI. Schon bei der Erwärmung merkte man, dass die Jungs konzentriert waren und die Punkte bei der Fortuna halten wollten.

Nach einer kurzen Besprechung ging es in die erste Halbzeit. Anfangs tasteten sich beide Teams ab, mit der Zeit konnte Fortuna immer mehr das Ruder an sich reißen. Justin gelang es in der 12. Minute, das 1:0 zu erzielen. Es folgten viele weitere Chancen, die allerdings nicht verwertet werden konnten. Der RSV stand mit allem hinten drin, machte die Räume eng und unseren Spielern das Leben schwer, ein Tor zu erzielen. In der 27. Minute klingelte es wieder, Ibrahim verwertete einen Abpraller zum 2:0 und nur 2 Minuten später eine Vorlage von Erblin zum 3:0.

In der Pause wurde nochmal auf das Tempo hingewiesen. Es machte bisher alles einen etwas behäbigen Eindruck.

Halbzeit zwei begann wie die erste endete. Fortuna war bemüht, noch Tore zu erzielen, RSV verteidigte mit Mann und Maus. Die erste und letzte Torchance hatten die Stahnsdorfer Jungs in der 41. Minute, mehr ließ die heute sehr sichere Abwehr nicht zu. In der 39. Minute fasste sich Jess ein Herz und zog mal aus 15 Metern ab, den Abpraller brachte dann Justin im Tor unter: 4:0.

Dies war nun der Endstand.

Fazit: Spielerisch sieht es schon ganz gut aus. Wir stehen gut in der Defensive, sind im Mittelfeld auch stark, nutzen aber noch zu wenig unsere herausgespielten Chancen. Chancenverwertung und ein cleveres Auftreten vor dem gegnerischen Tor hätte heute noch zu mehr Toren führen müssen, auch wenn der Torhüter vom RSV einen sehr guten Tag erwischte.

Es spielten: Andre, Felix, Leon, Jess, Justin(2), Marc, Ole, Hadi, Ibrahim(2), Erblin und John.