Am Mittwoch traf die D2 auf die Spielgemeinschaft Juventas Crew Alpha/Turbine Potsdam. Wir gingen hochmotiviert in das Spiel, unterschätzten den Gegner allerdings schon beim warm machen. Doch der Reihe nach.

Nach anfänglichem Abtasten versuchte die Fortuna zielstrebiger nach vorn zu spielen. Ein unnötiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ließ einen Alpha Spieler zum Schuss kommen, Latte, Torwartrücken, drin. Ging ja prima los.

In der 22. Minute gelang es Marc, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch nur drei Minuten später mussten wir wegen eines Stellungsfehlers in der Defensive die erneute Führung von Juventas Crew Alpha hinnehmen. Damit ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit kam Juventas immer mehr vor unser Tor und  erzielte folgerichtig in der 33. Minute das 1:3. Kopie des ersten Gegentores, Pfosten, Torwart pennt, drin.
Unglaublich!!!!!!!

Immerhin versuchten unsere Helden alles um das Ergebnis zu verbessern. Sie scheiterten allerdings oft am gut haltenden Torwart von Juventas, oder aber der eigene Abschluss war zu überhastet und ungenau. Heute hing den Kindern die sprichwörtliche Kaxxe an den Hacken, schade. Die Bengels sind zu mehr fähig.

Es spielten: Milo, Andre, John, Ghenadie, Jess, Justin, Hadi, Ole, Marc, Erblin, Felix, Leon