Am 3. Spieltag ging es zum SV Falkensee-Finkenkrug. Im Sportpark an der Rosenstraße wurde Fortuna von der E3 empfangen. Nach dem Anstoß wurde schnell nach vorne gespielt und es gab den ersten Torabschluss für Fortuna. In den ersten 5 Minuten gab es Chancen auf beiden Seiten, bis dato ein recht ausgeglichenes Spiel. Nach einem Ballverlust in der 5 Minuten löste sich die Verteidigung auf und es stand 1:0. Fortuna spielte konzentriert weiter und erzielte in der 9. Minute den Ausgleichstreffer zum 1:1. Offensiv gab es immer mal wieder schöne Aktionen, doch leider wurden die Ballverluste schnell bestrafft, so dass ein Fernschuss, ein abgefälschter Ball und ein Abpraller zum 2:1, 3:1 und 4:1 führten. Trotzdem spielte Fortuna ordentlich weiter und so fiel in der 21 Minute der Treffer zum 4:2. Nachdem ein Ball schlecht geklärt wurde stand es dann 5:2 und so ging es in die Halbzeitpause.

Bis hierhin war es durch die Fortuna ein ordentliches Spiel, auch wenn der Halbzeit-Stand etwas anderes aussagt. Nach dem Wiederanpfiff sollte sich dies nun ändern. Jetzt war von Fortuna nicht mehr viel zu sehen. Die Mannschaft spielte wie ausgewechselt. Pässe kamen nicht mehr an, verteidigt wurde nur noch halbherzig, irgendwie fehlte jetzt auch der letzte Wille bei einigen Spielern. Als logische Konsequenz gab es dann die Gegentreffer. Auch wenn der letzte Angriff noch einmal Fortuna gehörte, so war dies dann doch nichts. Der Endstand des Spiels lautete dann 12:2.

Für Fortuna liefen auf:   Alexa, Paul, Etienne, Jamal, Gustav, Jamie, Lucas, Maurice, Luka, Gregor.