Am Samstag, den 29.11.14 trat unsere F1 zur Hallenbestenermittlung in Stahnsdorf an.
Gespielt wurde erstmals nach den Futsal-Regeln, die doch nicht ganz so einfach zu handhaben waren.

Neben uns sollten eigentlich 5 weitere Mannschaften antreten: Brandenburger SC Süd 05 II, RSV Eintracht 1949 I, Werderaner FC Viktoria II, SV Grün-Weiß Brieselang I, 1. FFC Turbine Potsdam 71.

Bei der Begrüßung fiel dann auf, ohhhh warum stehen dort unten insgesamt 7 Mannschaften?! Die Verwirrung war groß, denn wir wurden erst vor Ort darüber in Kenntnis gesetzt, dass Eintracht Glindow II zusätzlich teilnehmen wird.

Das erste Spiel bestritten unsere Fortunen gegen den Brandenburger SC Süd 05 II. Dieses war ein gelungenes Auftaktspiel, denn wir gewannen diese Partie problemlos mit 7:1 (Torschützen: 2x John, 1x Angelo, 1x Jack, 3x Jason). Supi, erstes Spiel gewonnen und mal nicht verschlafen ;-).

Im zweiten Spiel trafen wir auf SV Grün-Weiß Brieselang I. Das Spiel sah schon wieder etwas aus. Beide Mannschaften hatten die Möglichkeit dieses Spiel für sich zu entscheiden, doch beide scheiterten am Abschluss oder an dem jeweiligen Torhüter. So trennten wir uns 0:0.

Nun trafen wir auf den RSV Eintracht I, die zuvor beide Spielen für sich souverän entschieden hatten. Leider sahen unsere Fortunen keine Sonne. Wir verloren dieses dritte Spiel mit 0:5.

Die Jungs wurden aufgebaut. Es war klar (nach einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage), dass wir die drei letzten Spiele alle gewinnen mussten, damit wir eventuell in die Zwischenrunde einziehen können.

Im vierten Spiel trafen wir also auf die nachgerückten Spieler der Eintracht Glindow II. Dieses Spiel war enorm wichtig zu gewinnen. Die Jungs wussten dies und stellten sich selbstbewusst diesem wichtigen Spiel. Das war eine spannende Partie! Wir gingen mit 2:0 (Torschütze: 2x John) in Führung, doch Glindow stemmte sich dagegen und schaffte sogar das 2:1. Nach endlosen Minuten und runtergezählten Sekunden konnten wir dieses Ergebnis zum Glück beibehalten. Puhh.... klasse Jungs.

Als nächstes standen wir den Mädels vom 1. FFC Turbine Potsdam gegenüber. Diese waren echt zuckersüß ;-). Wie man in den vorherigen Spielen gesehen hat, leisteten sie gute Defensivarbeit, immer wieder war ein Füßchen dazwischen und sie machten es den Jungenmannschaften nicht einfach. Unsere Fortunen wollten aber unbedingt den Sieg und diese wichtigen Punkte! Dies gelang ihnen auch mit einem Endstand zum 3:1 (Torschützen: 2x Jack, 1x Felix).

Vor dem letzten Spiel hieß es Abschied nehmen vom Trainer, denn durch die erst vor Ort Bekanntgabe der nachgerückten 7. Mannschaft, fiel das Ende der HBE doch deutlich später aus! Unser Trainer musste an diesem Tag noch arbeiten!

Das letzte Spiel bestritten unsere Jungs also unter anderer Trainerleitung (unserem Jugendleiter, Michael Lutzmann – Vielen Dank, dass du eingesprungen bist) gegen den Werderaner FC Viktoria II. Die Jungs ließen sich dadurch zum Glück nicht beirren und bestimmten dieses Spiel von Beginn an! So gewannen sie auch dieses wichtige letzte Spiel mit 6:0 (Torschützen: 1x Jack, 2x John, 1x Basti, 1x Jason, 1x Janne).

So jubelten alle, denn die Ergebnisse der anderen Mannschaften fielen so aus, wie Fortuna sie brauchte, um in die Zwischenrunde einziehen zu können!

Zwischenrunde wir kommen!

Fazit: Großes Lob, Jungs! Ihr habt das gut gemacht, seid immer besser reingekommen. Denn ganz ehrlich, ab und an war es selbst für die Eltern nicht einfach diese Futsal-Regeln zu verstehen. Ihr habt Euch von Spiel zu Spiel gesteigert! Glückwunsch, ihr habt Kampfgeist bewiesen und Euch nicht durch die Regeln oder andere Angelegenheiten beirren lassen. Weiter so!

20141129 180335

Für Fortuna spielten: Lukas Rath - Sebastian Augsten (1), Jack Rahtz (4), Felix Grandt (1), Angelo Berger (1), Philipp Schlender, Jason Danneberg (4), John Homuth (6), Hugo Heinrich, Janne Möhring (1)