40 senioren

Training: Mittwoch 19:00-20:30 Uhr
Trainer: Timo Supper

Ü40-Senioren: Wir können auch anders - Fortuna Babelsberg 1:5

Zu ungewohnter Zeit, am Montagabend um 20 Uhr, traten beide Teams auf dem Kunstrasenplatz des Karl-Liebknecht- Stadions gegeneinander an und es war gleichzeitig ein Spiel um die Tabellenspitze, standen sich doch hier die beiden führenden Teams gegenüber. Allerdings ist die Tabelle nach den bisherigen 3 bis 4 Spielen noch nicht wirklich aussagekräftig. Immerhin erfreulich, dass sich nach dem klaren 5:1 Auswärtssieg der Fortuna das Team von Timo Supper an die Spitze setzen konnte. Ein Sieg und Tabellenplatz eins gibt für die nächsten Spiele eine gewisse Sicherheit und Selbstvertrauen. Die Gastgeber rutschten  durch die Niederlage auf Tabellenposition zwei.   

Ü40-Senioren: Potsdamer FC - Fortuna Babelsberg 3:1 (0:1)

Eine Halbzeit sah es gut aus für die Mannen von Timo Supper, denn Matthias Radschuck hatte Fortuna bereits nach fünf Minuten mit 0:1 in Front geschossen. Mehr zählbares gelang aber, ebenso wie den Gastgebern, bis zum Pausenpfiff nicht.

Nach dem Seitenwechsel hatte der Sekundenzeiger auf der Uhr noch keine vollständigen drei Umdrehungen zurückgelegt, als Michael Möhwald der 1:1 (33.) Ausgleich gelang. Nun wogte das Spiel hin und her, jedes Team hätte in Führung gehen können und dies gelang den Gastgebern. Sebastian Gross erzielte nach exakt 45 Minuten das 2:1. Fortuna wollte gleichziehen, doch dies vereitelte Michael Möhwald mit dem 3:1 (50.), der gleichzeitig sein zweiter Tagestreffer war. In den verbleibenden zehn Minuten gelang Fortuna keine Ergebniskorrektur und so blieben die drei Punkte beim PFC

Ü40-Senioren: Fortuna Babelsberg - FSV Babelsberg 74  3:5

Es war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem aber die taktisch cleverer agierende Mannschaft am Ende die drei Punkte einsacken konnte. Die Gäste erwiesen sich als ein geschickt konterndes Team. Alle Spieler beteiligten sich an der Abwehrarbeit und bei Ballgewinn wurde blitzschnell auf Offensive umgeschaltet. So gelangen die Treffer zum 0:1 und 0:2.

Fortuna steckte aber nicht auf und versuchte den gut organisierten Deckungsverbund aufzureißen und dies gelang. Zunächst mit dem Anschlusstreffer und dann mit dem 2:2 Ausgleich. Das Spiel begann wieder bei "Null". Ja sogar die Führung war möglich, doch der Querbalken verhinderte den Einschlag.

Fast im Gegenzug machten es die 74-er besser, als die Hausherren bei böig auffrischenden Wind nur per Querschläger klären konnten und es stand 2:3. Erneut machte Fortuna auf, wurde aber ausgekontert und der alte zwei Tore Abstand war mit dem 2:4 wieder hergestellt. Mit einer feinen Einzelleitung brachte Matthias Radschuck Fortuna noch einmal auf 3:4 heran, doch erneut wurden die, auf den Ausgleich drängenden Hausherren fein ausgekontert und es stand 3:5. Noch einmal kamen die Gastgeber nicht zurück und mussten so gegen einen taktisch klug spielenden Gegner die erste Saisonniederlage einstecken.

Ü40-Senioren: SV 05 Rehbrücke - Fortuna Babelsberg 2:5 (0:1)

Der erste Spieltag lief gut für Fortunas Ü-40, wusste man doch nicht, wo man leistungsmäßig steht?! Es war sozusagen ein Sieg "aus dem Kalten". Umso erfreulicher, dass dieses letztendlich klare Ergebnis auch gleich die Tabellenführung einbrachte.

Lange Zeit sah es aber nicht so deutlich aus. Das Spiel verlief eng und als Matthias Radschuck nach 26.Minuten den Treffer zum 0:1 erzielte, blieb dies das einzig Zählbare bis zum Halbzeitpfiff.

Nach dem Seitenwechsel und in Anbetracht des knappen Ergebnisses drängten die Hausherren auf den Ausgleich, der ihnen durch Nico Zühlsdorf auch in der 34.Minute gelang, doch nur drei Minuten später war es erneut Matthias Radschuck, der den alten Abstand mit dem 1:2 (37.) wiederherstellte.

Rund eine Viertelstunde blieb es bei diesem knappen Ergebnis, doch in den letzten fünf Minuten gab es mit vier Toren in fünf Minuten ein regelrechtes Torfeuerwerk. Zunächst erhöhte Andre Krüger auf 1:3 (55.) und Mirko Steinke ließ in der 56. Minute das 1:4 folgen. Zwar verkürzte Christian Kraft eine Minute später noch einmal auf 2:4 (57.), doch Michael Fischer stellte mit dem 2:5 in der 59.Minute den letztendlich klaren Endstand her.

Fortuna ist damit Tabellenführer.