Ü40-Senioren: ESV Lok Seddin - Fortuna Babelsberg 2:5 (1:2)

Es läuft gut bei der Truppe von Timo Supper. Auch in Seddin ging der Spitzenreiter als Sieger vom Platz. Norbert Mohr hatte die Gäste nach 6 Minuten in Führung geschossen und Torsten Wanagas erhöhte in der 18.Minute auf 0:2. Doch die Seddiner kamen Sekunden vor dem Pausenpfiff auf 1:2 heran, Torschütze war Peter Schade.

Nach dem Seitenwechsel hatte der Sekundenzeiger sechs Umdrehungen auf der Uhr zurückgelegt, da stellte Timo Supper mit dem 1:3 (36.) den zwei Tore Vorsprung wieder her. Beelitz gab sich aber noch nicht geschlagen und Steffen Rumstich gelang erneut der Anschluss mit dem 2:3 (49. ). Nun hätte das Spiel auch noch kippen können, doch Matthias Radschuck mit dem 2:4 (55.) und Torsten Wanags 2:5 (58.) stellten den Sieg in den Schlussminuten sicher.