32 senioren

Training: Mittwoch 19:00-20:30 Uhr
Trainer: Maik Metzig
Betreuer: Markus Gruben

Ü32-Senioren: Fortuna Babelsberg - Juventas Crew Alpha 6:2 (3:2)

Das reizvolle Ortsderby führte am Freitagabend auf dem Kunstrasenplatz "Am Stern" zwei Teams gegeneinander, deren Heimstätten nur rund einen Kilometer Luftlinie trennen. Besondere Spannung war also vorprogrammiert.

Bereits nach 6 Minuten gingen die Gäste durch Alexander Voigt mit 0:1 in Führung, doch Heiko Bengs gelang nur sieben Minuten später der 1:1 (13.) Ausgleich. Doch wie schon beim 0:1 patzte Fortuna nur eine Minute später und Marcel Fadtke stellte mit dem 1:2 (14.) den alten Abstand wieder her. Mit einem Doppelschlag in der 30. und 32. Minute durch Sebastian Höhlich und Andreas Lange drehten die Gastgeber das Spiel erstmals zu ihren Gunsten und so wurde mit dem 3:2 nach 35 Spielminuten die Seiten gewechselt.

In Hälfte zwei war es Heiko Bengs, dem mit seinen Tagestreffern zwei, drei und vier (41./ 47./ 66.) ein lupenreiner Hattrick gelang und der damit Fortuna den verdienten Sieg bescherte.

Ü32-Senioren: SG Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg 0:3 (0:1)

29 Spieler zählt aktuell der Kader von Fortunas Ü32-Senioren, aber zum Auswärtsspiel in Beelitz standen Trainer Maik Metzig aus den verschiedensten Gründen nur 11 Aktive zur Verfügung, so dass er selbst, für den Fall der Fälle, als einziger Auswechselspieler zur Verfügung gestanden hätte. Keine guten Voraussetzungen für den angestrebten Erfolg.

Beide Mannschaften agierten dann auch in den ersten 20 Minuten auf Augenhöhe, taten sich hier und da etwas schwer, so dass sich auf beiden Seiten nur wenige Torchancen ergaben. Jedes Team hätte aber zählbares für sich verbuchen können. Dies gelang aber nur den Babelsbergern, die etwa ab Hälfte der ersten Halbzeit spielsicherer und damit auch überlegener wurden und in Person von Heiko Bengs, der einen Fehler in der Beelitzer Defensive nutzte, nicht unverdient Sekunden vor dem Halbzeitpfiff das 0:1 (35.) erzielten.

Nach dem Seitenwechsel kam Fortuna gut aus den Kabinen, war erneut spielbestimmender und erzielte bereits sechs Minuten nach Wiederanpfiff durch Mirko Steinke dass 0:2 (41.). Da die Babelsberger hinten wenig zuließen rechneten alle schon mit diesem Endergebnis, doch zwei Minuten vor Schluss war es erneut M. Steinke, der mit einem 25 Meterschuss ins Eck für das 0:3 (68.) und damit den klaren Auswärtssieg sorgte.

Ü32-Senioren: Fortuna Babelsberg - SG Michendorf 1:4 (0:0)

Der erste Spieltag führte gleich zwei Favoriten gegeneinander und lockte rund 40 Zuschauer auf den Stern-Sportplatz. Bereits in der vergangenen Saison hatte es zwischen beiden Teams einen Kampf um die Tabellenspitze gegeben.

Da auf beiden Seiten eine Reihe von Spielern standen, die auf höhere Fußballweihen zurückblicken können entwickelte sich ein schnelles und technisch anspruchsvolles Spiel, in dem beide Kontrahenten in Hälfte eins nur wenig vor dem eigenen Tor gestatteten. So wurden mit dem torlosen 0:0 die Seiten gewechselt.

Lutz Koschan, ehemaliger Michendorfer Trainer der "Ersten" und damit Kenner der Ü-32 Spieler lag mit seiner Halbzeitvorhersage dann auch goldrichtig: "Michendorf wird Fortuna jetzt spielen lassen und über Konter kommen, der Walter ist da kreuzgefährlich", denn genauso kam es. Fortuna wurde optisch spielbestimmend, machte Druck, öffnete aber damit den Michendorfern Räume und die nutzten sie mit drei Toren innerhalb von vier Minuten weidlich. Den Reigen eröffnete Gary Kirste in der 45.Minute und (wie "vorhergesagt") schlug Patrick Walter in der 46. und 48. Minute zweimal zu, als er sich bei Kontern stark durchsetzte. Das Anrennen der Gastgeber wurde zwar durch den Treffer von Robert Koschan zum 1:3 (65.) zwischenzeitlich belohnt, aber nur fünf Minuten später stellte Maik Kuchling den 1:4 Endstand her.

"Gefühlt" ist Fußball manchmal ungerecht. Mehr fürs Spiel getan, mehr Ballbesitz und trotzdem klar verloren, musste Fortuna nach dem Spiel konstatieren.

Testspiel Ü32-Senioren: SV Siethen - Fortuna Babelsberg 2:2 (1:1)

Am Freitagabend absolvierten Fortunas Ü32-Senioren ein Testspiel in Vorbereitung der neuen Saison in Siethen beim dortigen SV. In einem gutklassigen und fairen Spiel trennten sich beide Teams am Ende 2:2 Unentschieden. Die 1:0 Führung der Hausherren glich in seinem ersten Spiel für Fortuna, Rückkehrer Kevin Bigalke noch vor dem Pausenpfiff aus.

In Hälfte zwei gingen die Siethener, bei denen Ex-Fortune Uwe Masurek-Patz mitwirkte, mit dem 2:1 erneut in Führung. Doch eine Kombination zwischen dem aktuellem Trainer der Ersten, David Karaschewitz und seinem Vorgänger, Sebastian Michalske, brachte den Babelsbergern den erneuten und verdienten Ausgleich. So trennte man sich beim Schlusspfiff leistungsgerecht 2:2.