Ü50-Senioren: Fortuna Babelsberg - SG Schwielowsee 5:1 (2:0)

Am Freitagabend empfingen die Babelsberger mit der SG Schwielowsee den Tabellensechsten auf heimischer Anlage und es lief gut für Fortuna.

Bereits nach 6 Minuten war Spielertrainer Bernd Räcke zum 1:0 erfolgreich und Olaf Reiter legte in der 18.Minute mit dem 2:0 nach. Aber die Gäste gaben sich nicht geschlagen und so wogte das Spiel hin und her, Tore fielen aber bis zum Pausenpfiff nicht mehr.

Die Seiten wurden gewechselt und acht Minuten nach Wideranpfiff war es Ralf Noack, der mit dem 2:1 Anschlusstreffer (38.) die Bemühungen der Schwielowseer belohnte. Sollte das Spiel doch noch kippen?

Nein, denn nur eine Minute später stellte Dirk Matthäs mit seinem Treffer zum 3:1 (39.) den alten Abstand wieder her und als erneut Bernd Räcke in der 44.Minute auf 4:1 erhöhte, war der Drops gelutscht. Andreas Achenbach band mit seinem Treffer zum 5:1 in der 56.Minute den Sack endgültig zu.

Damit kletterten die Hausherren auf Tabellenplatz 3, während die Gäste auf Platz 6 verharren.