Ü32-Kreisliga: Fortuna Babelsberg - SV Empor Schenkenberg 4:0 (1:0)

Nach der unerwarteten, aber deutlichen 0:4 Niederlage am ersten Spieltag in Michendorf waren alle Akteure des Gastgebers besonders motiviert, Wiedergutmachung hieß die Parole. Und dies setzten die Spieler auch auf dem Platz um, viel Druck und schnelle Spielzüge brachten die Gäste ein ums andere Mal in Verlegenheit, aber Zählbares konnten beide Seiten bis zum Halbzeitpfiff (35.) nicht verbuchen.

Erst nach dem Seitenwechsel war das 1:0 durch Lars Fuhrmann in der 39.Minute verdienter Lohn für die engagierte Leistung. Die Gäste hielten ob des knappen Ergebnisses aber weiterhin gut dagegen und hatten weiter Hoffnung auf einen eigenen Torerfolg. Dieser gelang ihnen auch, allerdings nicht so wie gedacht, denn Christian Mareck traf in der 43.Minute ins eigene Gehäuse und es stand 2:0 (43:).

Als Sebastian Michalske mit einenm Doppelpack innerhalb von 10 Minuten (48. und 58.) auf 3:0 bzw. 4:0 erhöhte, war der Sack zugebunden und die ersten drei Punkte für Fortuna auf der Habenseite verbucht.