Halbfinale: Fortuna Babelsberg Ü32 - UFK Potsdam 01 II 1:0 (0:0)

Fortunas Ü-32 wurde in diesem Halbfinalspiel vom UFK alles abgefordert. Beide Teams spielten in Hälfte eins auf Augenhöhe und hatten Chancen um in Führung zu gehen, doch es blieb bis zum Pausenpfiff durch Schiedsrichter Martin Hirschmann beim 0:0. Das Zwischenergebnis ließ beiden Mannschaften in der zweiten Halbzeit noch alle Chancen.

Die Fortuna hatte ihre Lehren aus der ersten Hälfte gezogen, sie pressten nun eher und machten die Räume enger. Dies zeigte Wirkung und so ergaben sich Vorteile für die Gastgeber. Als Lars Fuhrmann mustergültig Heiko Bengs bediente, ließ der sich die Chance nicht entgehen und brachte seine Farben mit 1:0 in Front. Dass dieses Tor bereits das Goldene sein sollte, stand erst nach dem Schlusspfiff fest, denn es gab durchaus Chancen zu weiteren Treffern.

Mit diesem knappen Sieg gegen einen starken Gegner erspielte sich das Team von Maik Metzig den Einzug in`s Finale des Wolfgang Drescher-Pokals, das auf dem Sportplatz Töplitz, Neu Töplitzer Straße, 14542 Werder ausgetragen wird. Gegner ist am 30.06.2018 um 11 Uhr das Ü32-Team der SG Michendorf.