Mit einer durchaus namhaften Truppe nahm Fortunas Ü-32 an der Hallenmeisterschaft teil, erwischte aber einen halbwegs gebrauchten Tag.

Nach dem 1:1 Auftakt gegen die SG Michendorf, folgte eine klare 1:4 Niederlage gegen Klein-Kreutz. Auch gegen den späteren Sieger der Hallenmeisterschaft, die SG Saarmund, gab es eine, wenn auch knappe 2:3 Niederlage. Im letzten Vorrundenspiel gelang dann endlich ein klarer 4:1 Erfolg gegen Empor Schenkenberg.

Trotzdem verpasste das Team um Trainer Maik Metzig mit 4 Punkten ganz knapp das Halbfinale, da in den Spielen Jeder gegen Jeden die Ergebnisse nicht zu Gunsten Fortunas sprachen.

Es spielten: Rene Oschmann, Heiko Bengs (4 Tore), Thomas Förster, Sebastian Michalske, Martin Weise (1), Christoph Schroeder (1), Sebastian Pecht, Stefan Geißler (1), Mirko Steinke (1)