Ü32-Senioren: SV Kloster Lehnin - Fortuna Babelsberg 2:1 (1:1)

Ungeschlagen und ohne Gegentore war das Team von Maik Metzig in den bisherigen Partien über die Runden gekommen, doch das sollte sich bei diesem Auswärtsspiel ändern.

Dabei fing die Begegnung aus Fortuna-Sicht optimal an. Bereits nach zwei Minuten brachte Robert Leiche seine Farben mit 0:1 in Front. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer, denn Christopher Jagusch stellte bereits zwei Minuten später mit dem 1:1 die Uhren wieder auf Anfang. Bis zum Pausenpfiff gelang beiden Teams, trotz Chancen nichts zählbares mehr.

Auch in Hälfte zwei war es eine Partie auf Augenhöhe und das nächste Tor konnte schon die Entscheidung bringen. Und so kam es. In der 43.Minute war es Richard Groß der mit dem 2:1 das Ergebnis zu Gunsten der Hausherren drehte. Trotz eines Schlussspurts der Babelsberger blieb es bis zum Schlusspfiff von Schieri Patrick Willner, der an beide Teams gleichmäßig dreimal Gelb verteilte, beim knappen Heimsieg der Lehniner.