Ü32-Senioren: Fortuna Babelsberg - SV G.-W. Klein Kreutz 5:1 (3:1)

Bei ungemütlichen Bedingungen und Dauerregen erwischte der Gastgeber auf dem Kunstrasen unter Flutlicht einen Traumstart. Noch nicht einmal eine Minute war vergangen und Christoph Schroeder brachte Fortuna mit 1:0 nach vorn und Andreas Fricke wusch nur drei Minuten später mit dem 2:0 (4.) kalt nach. Das saß und die Gäste mussten sich erst einmal neu sortieren, hielten dann aber gut dagegen. Allerdings war die individuelle Klasse und Spielweise auf Seiten der Babelsberger und so erhöhte Andreas Fricke nicht unverdient auf 3:0 (29.). Doch Sekunden vor dem Halbzeitpfiff durch Schieri Rene Schmollack gab Matthias Weber mit dem 3:1 (35.) den Gästen wieder etwas Hoffnung.

Aber auch nach dem Seitenwechsel ließen die Hausherren nichts anbrennen und Andreas Fricke erhöhte mit seinem dritten Tagestreffer auf 4:1 (55.). Damit war den Klein-Kreutzern der Zahn gezogen und Heiko Bengs band mit dem 6.1 in der 64.Minute den Sack endgültig zu.

Mit 18 Punkten steht Fortuna damit weiterhin an der Tabellenspitze, allerdings hockt der ärgste Konkurrent Michendorf punktgleich und nur um vier Tore schlechter in Lauerstellung.