Ü32-Senioren: Fortuna Babelsberg - SV Ziesar 5:2 (3:1)

Im ersten Punktspiel des Jahres trafen der Tabellenzweite und der -dritte unter Flutlicht auf dem Potsdamer Sportgelände "Am Stern" aufeinander.

Im Hinspiel Ende November 2019 hatte es eine enge Torfolge und am Ende ein 4:4 Unentschieden gegeben und so war auch in dieser Partie Augenhöhe zu erwarten und die Gastgeber wussten, dass sie ein Auge auf Marcel Buda haben mussten, der in der Partie in Ziesar alle vier Tore erzielt hatte.

Und die Partie begann gleich mit einem Paukenschlag der Gäste, als Thomas Schulze in der ersten Spielminute einen weiten Flugball per Kopf im Fortuna-Tor unterbrachte.

Dies brachte aber eher die Gastgeber auf Spieltemperatur und in der Folgezeit spielten sie den besseren Ball und näherten sich mit Chancen dem Ausgleich an. Der fiel in der siebenten Minute durch Robert Leiche und er ließ nur fünf Minuten später mit einer seiner Stärken, den Fernschüssen, das 2:1 (12.) folgen. Noch vor der Pause erhöhte Heiko Bengs auf 3:1 (21.) und dies war zur Halbzeit auch verdient

In Hälfte zwei das gleiche Bild, Fortuna marschiert und gestattet Ziesar nur einzelne Konter. Die optische Überlegenheit drückte nach 45 Minuten Mirko Steinke mit dem 4:1 auch in Zahlen aus und Robert Leiche erzielte mit dem 5:1 nach 65 Minuten seinen dritten Tagestreffer. Der Schlusspunkt war allerdings Marcel Buda in der 69.Minute vorbehalten, als er mit dem 5:2 noch eine Ergebniskosmetik betrieb.

Der Sieg geht auch in dieser Höhe für Fortuna in Ordnung, da die Mannschaft noch eine ganze Reihe Hochkaräter liegen ließ. Damit liegt man mit zwei Punkten Rückstand weiterhin auf Tabellenplatz zwei.